Schlagwort-Archive: Gewächshaus

Winter-Ernte vom Hochbeet


Heute wollte ich nur mal eben ins Gewächshaus, den Bärlauch wieder eintopfen, weil mir die Schale neulich aus der Hand gerutscht und zerbrochen ist. (Ihr erinnert Euch vielleicht: Ich hatte unter dem Mirabellenbaum alles ausgegraben und eingetopft, weil der Giersch dort sein Unwesen trieb und ich dort nun alles mit einem Vlies und Häckselgut abgedeckt habe.) Aber dann war es wie immer. Aus geplanten zehn Minuten wurde eine Stunde. Und geerntet habe ich auch noch.

Weiterlesen

Advertisements

Tomaten und Co.


Und weiter geht es mit dem Gartenrundgang. Heute ist das Gemüse dran. Das wechselhafte Wetter hat ja auch sein Gutes, das muss ich zugeben. Man braucht nicht dauernd mit der Gießkanne oder dem Schlauch durch den Garten zu wetzen, weil der Regen zwischendurch dafür sorgt, dass alles wächst. Die ersten Tomaten, die sich schon färben, sind die Violetten, die oben zu sehen sind. Alle anderen sind noch grün, kommen aber ganz gut in Gang jetzt.

Weiterlesen

Hochbeet Mai 2017

Umzug ins Beet ist fast fertig


Erst am späten Nachmittag kam die Sonne heraus. Aber die Temperaturen waren auch ohne angenehm. So pflanzte ich einen Kürbis und einen Zucchino auf das Hochbeet und deckte sie mit einer grünen Haube ab, damit sie nachts nicht frieren. Auf der restlichen Fläche des Hochbeets säte ich nach dem Plan, den ich schon vor einer Weile erstellt hatte.

Weiterlesen

Salomonssiegel

Warten auf die Sonne


Während Hobbygärtner in anderen Regionen sich über den Regen in den vergangenen Tagen gefreut haben, weil sie davor so wenig davon hatten, sind wir hier am Harzrand einfach nur noch genervt. Seit Wochen ist es zu kalt und sehr regnerisch. Über den verbreiteten Gärtnerfrust kann auch nicht das Foto hinwegtäuschen, selbst wenn die Regentropfen auf den Blättern des Salomonssiegels so schön glänzen.

Nun hoffe ich auf das bevorstehende Wochenende, denn im Gewächshaus ist kaum noch Platz und auch die Fensterbänke drinnen im Wohnhaus quellen über von Jungpflanzen, die jetzt dringend ins Beet müssten. Zwar ist für Montag dann schon wieder kühles Wetter mit Regen angesagt, aber zumindest ist erst einmal kein Frost in den Nächten angekündigt. Vorsichtshalber werde ich die jungen Setzlinge aber mit Hauben und Vlies schützen. Auch die Kübelpflanzen müssen jetzt das schützende Gewächshaus verlassen. Gurken und Co. brauchen den Platz in den Beeten.

Also, auf geht’s. Morgen wird umgezogen!

Ciao und bis bald

Christina

Saisonstart im Kopf


Die Sonne scheint zwar, aber es liegt noch Schnee. Draußen kann ich also noch lange nichts machen. Weil wir ja aber auch in diesem Sommer Tomaten und vieles andere ernten wollen, habe ich mir gerade Gedanken darüber gemacht, was jetzt schon vorbereitet werden kann.

Weiterlesen

Gemüse-Kick


Jetzt kommt das Gemüse auf dem Hochbeet so richtig in Schwung. Die mäßig warmen Temperaturen und ab und zu Regen haben dazu geführt, dass die Pflanzen gut gewachsen sind. (Nur Rote Bete und Mangold tun sich weiterhin schwer, warum auch immer.) Und zwei kuriose Entwicklungen gibt es dazu.

Weiterlesen

Rundgang und Pläne


Trotz des schlechten Wetters habe ich mal einen Rundgang durch meinen Garten unternommen. Ganz zaghaft regen sich die Pflanzen. Zwar blühen Unmengen Schneeglöckchen und Krokusse, vor dem Haus auch Zwerglilien, aber der Rest kommt erst langsam in die Gänge. Eine einzelne Osterglockenknospe lässt aber ahnen, dass es jetzt wohl doch bald etwas wärmer wird. Und meinen Plan für die kommende Gemüsesaison habe ich auch endlich fertig, dank der Zeitschrift Kraut und Rüben. Aber seht selbst:

Weiterlesen