Wir sind die Neuen…


… im Harzer Garten: Primel, Blaukissen, Frühlingsanemone und ein Bodendecker, dessen Namen ich nicht kenne. Alles „geerbt“ von meiner Mutter, der diese Hübschen in ihrem Garten zu groß geworden waren.

Weiterlesen

Erdbeeren und Co. am Start


Dieses Jahr habe ich so viele Erdbeeren, dass ich zuerst nicht wusste, was ich mit ihnen anstellen sollte. Dann habe ich mich entschlossen, welche im Frühbeet zu lassen, wo sie schon den Winter verbracht haben. Weitere stehen auf dem Beet unter dem Apfelbaum und der Rest in Töpfen. Diese habe ich aufs Gewächshausdach gestellt und auf den Rand des Frühbeetes. Bin mal gespannt, wie sie tragen werden…

Erdbeeren im Frühbeet und in Töpfen

Außerdem blühen die Stachelbeeren und die Johannisbeeren schon, so dass es im Garten überall brummt und summt, weil Bienen und Hummeln fleißíg sind.

Der Johannisbeerstrauch blüht

Die ersten Blätter, die von der Gallmücke befallen waren, habe ich von der Johannisbeere abgespflückt und im Mülleimer entsorgt. Noch waren es nicht viele Blätter, ich hoffe, das bleibt so.

Zwischen Vogelmiere und dem verhassten Giersch und unter den Osterglocken kommt der Rhabarber hoch

Der Rhabarber, den ich im vorigen Jahr an eine sonnigere Stelle unter dem Busch der schwarzen Johannisbeere gesetzt habe, rührt sich auch. An der alten Stelle im Vollschatten hinter dem Schupen ist er aber auch schon zu sehen. Also werde ich demnächst von zwei Stellen ernten… Den hinter dem Schuppen lasse ich jetzt einfach da. Hab ich eben nicht alle Wurzeln erwischt… Dann soll er halt doch dort weiter wachsen. Manchmal machen die Pflanzen im Garten lieber, was sie selber wollen.

Bis demnächst und ciao sagt

Christina

 

 

Merken

Frühling im Harzer Garten


So langsam kommt alles in Gang. In den letzten Tagen erhöhte sich das Tempo dann beträchtlich. Die Forsythien stehen in voller Blüte, und ich komme mit der Arbeit eben kaum hinterher. Heute habe ich daher nur einige bunte Blüten für Euch: Weiterlesen

Behälter für Kompost

Abgehakt: Der Kompostplatz ist fertig


Das erste Projekt auf der Liste für dieses Gartenjahr ist beendet (fast). Der neue Kompostplatz ist jetzt komplett. Aber das wuchernde Efeu muss ich noch ausdünnen. Es stellte sich heraus, dass in den großen Kompostbehälter am Zaun eigentlich gar nichts mehr hinein passt. Er ist zu 75 Prozent voll mit gut verrottetem „schwarzen Gold“. Also muss ich in den nächsten Tagen die Beete von Unkraut befreien und dann Kompost einarbeiten. Das Gemüsehochbeet ist auch fertig aufgefüllt für die nächste Saison und wartet auf die neuen Saaten.

Weiterlesen

Start der ersten Garten-Projekte


Jetzt ist es wieder eine ganz Weile her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Aber untätig war ich deshalb nicht. Es hat zwar in letzter Zeit so viel geregnet, dass man schon glauben konnte, der Garten säuft irgendwann komplett ab, aber in der heute zu Ende gehenden Woche konnte ich doch einige Dinge erledigen. So habe ich die Kolkwitzie und den Hartriegel beschnitten und alte Stauden heruntergeschnitten. Im Haus mussten die Tomaten- und Paprikapflänzchen  pikiert werden. Außerdem haben mein Mann und ich heute damit begonnen, das Hochbeet hinter der Garage abzubauen.

Weiterlesen

Endlich mal ein Erfolg…


… ist anscheinend die Vermehrung einer Rose. Während sich jetzt schon abzeichnet, dass die Vermehrung von Basilikum-Stecklingen scheitern wird (ist wohl die falsche Jahreszeit), deutet sich bei der gelben Rose an, dass zumindest eines der drei Stielstücke austreibt, wie oben zu sehen ist.

Weiterlesen