Archiv der Kategorie: Obst

Blumentöpfe: Schöne und nachhaltige Alternativen zu Plastik


Es muss nicht immer der Plastik- oder Tontopf sein. Wenn gerade der Vorrat an klassischen Blumentöpfen erschöpft ist (selbstverständlich verwende ich Plastiktöpfe aus der Gärtnerei nach dem Pflanzenkauf so lange immer wieder, bis sie zerbröseln), dann kann man sich auch erst einmal im Haus umschauen, ob es nicht irgendwo schöne Behälter gibt, die sich zum Bepflanzen eignen. Oft liegen einem die Blumentöpfe Marke Eigenbau direkt vor den Füßen, ohne dass man bisher einen Gedanken an diese Möglichkeit verschwendet hat. Viele schöne Dinge stauben in Garagen oder auf Dachböden ein, statt hervorgeholt, etwas aufpoliert und neu verwendet zu werden: Der Puppenwagen der Tochter, für den sich niemand mehr interessiert. Der verbeulte Wasserkessel, in dem Oma immer das Kaffeewasser kochte. Der wackelige Stuhl, der eine neue Sitzfläche bräuchte, aber ohnehin nicht mehr zur Einrichtung passt. Die alte Mülltonne aus Zinkblech, der Fahrradkorb und und und… Man kann auch zu seinem Lieblings-Griechen oder -Italiener um die Ecke gehen und fragen, ob er große Dosen übrig hat, in denen er Oliven, Feta, Pepperoni und andere Köstlichkeiten geliefert bekommt. Das habe ich neulich gemacht und in eine der Dosen meinen Rosmarin gesetzt.

Weiterlesen

Weißes Blütenmeer am Mirabellenbaum


Hoffentlich hält die Pracht und wird nicht in einer der angesagten Frostnächte vernichtet… Die Mirabelle, von der wir vor zweieinhalb Jahren die Krone abgeworfen haben, weil sie stark von Monilia befallen war, blüht erstmals wieder prächtig.

Weiterlesen

Erdbeeren und Co. am Start


Dieses Jahr habe ich so viele Erdbeeren, dass ich zuerst nicht wusste, was ich mit ihnen anstellen sollte. Dann habe ich mich entschlossen, welche im Frühbeet zu lassen, wo sie schon den Winter verbracht haben. Weitere stehen auf dem Beet unter dem Apfelbaum und der Rest in Töpfen. Diese habe ich aufs Gewächshausdach gestellt und auf den Rand des Frühbeetes. Bin mal gespannt, wie sie tragen werden…

Erdbeeren im Frühbeet und in Töpfen

Außerdem blühen die Stachelbeeren und die Johannisbeeren schon, so dass es im Garten überall brummt und summt, weil Bienen und Hummeln fleißíg sind.

Der Johannisbeerstrauch blüht

Die ersten Blätter, die von der Gallmücke befallen waren, habe ich von der Johannisbeere abgespflückt und im Mülleimer entsorgt. Noch waren es nicht viele Blätter, ich hoffe, das bleibt so.

Zwischen Vogelmiere und dem verhassten Giersch und unter den Osterglocken kommt der Rhabarber hoch

Der Rhabarber, den ich im vorigen Jahr an eine sonnigere Stelle unter dem Busch der schwarzen Johannisbeere gesetzt habe, rührt sich auch. An der alten Stelle im Vollschatten hinter dem Schupen ist er aber auch schon zu sehen. Also werde ich demnächst von zwei Stellen ernten… Den hinter dem Schuppen lasse ich jetzt einfach da. Hab ich eben nicht alle Wurzeln erwischt… Dann soll er halt doch dort weiter wachsen. Manchmal machen die Pflanzen im Garten lieber, was sie selber wollen.

Bis demnächst und ciao sagt

Christina

 

 

Merken

Neuzugang im Harzer Garten: Aronia


Da ich keine hundertprozentige Bio-Gärtnerin bin, habe ich kein Problem damit, auch beim Discounter mal Pflanzen zu kaufen. Und vor zwei Wochen ungefähr gab es bei einem „exotische“ Obstpflanzen. So stand es am Regal. Es waren nur noch wenige Pflanzen übrig, die alle schon einen ziemlich vernachlässigten Eindruck machten. Kosten: 1 Euro. Also beschloss ich spontan, wenigstens eine zu retten, obwohl ich eigentlich keinen Platz mehr frei habe in meinem kleinen Garten. Eine Aronia, deutscher Name Apfelbeere.

Weiterlesen

Säulen-Apfelbaum, die Zweite


Nachdem die im Frühling gepflanzte Ananasrenette nicht angewachsen ist, haben wir sie auf den Kompost geworfen. An ihrer Stelle haben wie einen kräftigen Baum eingepflanzt, der nun hoffentlich Fuß fassen wird. Es handelt sich um die Sorte Holsteiner Cox.

Weiterlesen

Apfelernte ade


So eine schöne Ernte wie oben auf dem Bild vom vorigen Jahr habe ich diesmal nicht. Und es ist sogar noch schlimmer: Keine einzige Frucht sitzt am Baum. Geblüht hat er auch nicht. Aber woran er kränkelt, weiß ich nicht.

Weiterlesen

Zwischenbilanz am Hochbeet


So richtig zufrieden bin ich nicht mit dem Hochbeet in diesem Jahr. Im zeitigen Frühling hatte ich aus der Gartenzeitschrift Kraut und Rüben einen Plan entnommen und für mich variiert, mit dem ich in den drei Beetteilen Stark-, Mittel- und Schwachzehrer anbauen und das Beet so das ganze Jahr nutzen wollte. Doch es gibt nur teilweise gute Erträge.

Weiterlesen