Archiv der Kategorie: Bücher

Zimmergärtnern: Pflanzen im Glas

Das wollte ich schon immer mal probieren: Pflanzen in ein Glas setzen. Nachdem ich das Buch „Pflanzen unter Glas – stilvolle Ideen für Pflanzen-Terrarien, Kokedama und Wassergärten“ von Alyson Mowat gelesen hatte, kaufte ich mir dieser Tage drei Mini-Sukkulenten, um das Ganze anzugehen. Aber so einfach, wie angenommen, war es dann doch nicht. Obwohl: Am Ende bin ich jetzt mit dem Ergebnis zufrieden. Hier zeige ich Euch, wie ich vorgegangen bin:

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Hochbeetplan geändert: Erbsen und Bohnen vertragen sich nicht

Man lernt nicht aus, auch wenn man schon länger einen Garten hat und bisher immer ganz gute Ernten eingefahren hat. Ich musste meinen Plan für das Hochbeet gerade ändern, weil ich gelesen habe (in einer Zeitschrift), dass sich Bohnen und Erbsen nicht „vertragen“. Sie sollen nicht auf demselben Beet in unmittelbarer Nachbarschaft wachsen. Also habe ich, nachdem ich diese Aussage auch in den meisten meiner Bücher bestätigt fand (in welchen, folgt weiter unter), den Standort des Pflücksalates (5) vom linken auf den rechten Schenkel des Beetes verlegt, und damit die Menge stimmt, auf dem linken Schenkel noch eine Reihe Salat zwischen den Erbsen (7) und den Möhren (10) platziert.

Weiterlesen

„Appetit“ auf Frühling

Das warten auf den Frühling lässt sich prima ertragen, wenn man gute Bücher zum Thema Garten hat. Zum Geburtstag habe ich eines geschenkt bekommen, dass ich Euch vorstellen möchte. Es hat zwar nichts mit Pflanzen, deren Pflege oder dem Planen von Gärten zu tun, dennoch finde ich es wunderbar. Das Buch von Gill Heriz mit dem Titel „Mein geliebtes Gartenhaus“ dreht sich um die privaten Rückzugsorte von 70 Frauen weltweit, genauer gesagt, handelt es von Gartenhäusern.

Weiterlesen