Archiv für den Monat Oktober 2019

Kränze aus Hopfen

Anleitung: Kränze aus Ranken vom Hopfen

Jedes Jahr muss der Hopfen abgeschnitten werden, der am Stelzenhaus im Garten rankt. Für den Kompost eignen sich die Ranken nur bedingt, weil sie sehr langsam verrotten. Deshalb entsorgen wir den größten Teil tatsächlich über den Müll, was mir ansonsten im Garten sehr widerstrebt. Und damit nicht alles im Müll landet, ernte ich immer einen Teil der Dolden (für beruhigenden Tee) und winde Kränze aus einigen Ranken. In diesem Jahr habe ich mir dafür die dicksten Ranken herausgesucht. Statt Hopfen kann man auch Weidenruten, Ranken vom Wilden Wein oder andere weiche Zweige nehmen. Wie man dabei ohne Zusatzmaterialien (Draht, Bindfaden etc.) auskommt, zeige ich in der Schritt-für-Schritt-Anleitung. (Die Methode funktioniert, auch wenn sie wahrscheinlich eher laienhaft ist. Ich bin halt keine gelernte Floristin.)

Weiterlesen

Cherimoya

Cherimoya wächst, Granatapfel auch

Im Frühling hatte ich ja einige dicke Cherimoya-Kerne in Aussaaterde gelegt und darauf gehofft, dass zumindest einer davon treibt. Was gelungen ist. Und jetzt, am Ende des Sommers, ist der Sämling schon gute 40 Zentimeter hoch, was das Beitragsfoto oben zeigt. Im nächsten Frühling wird sie neue Erde und einen größeren Topf bekommen.

Und noch ein Experiment ist offensichtlich gut gelungen: Von den Kernen eines Granatapfels, die ich im Frühling ebenfalls auf Aussaaterde legte und immer schön feucht gehalten habe, sind einige angegangen. Die Pflänzchen sind jetzt etwa 15 Zentimeter hoch. Weiterlesen

Calamondin Orange: Was tun mit den Früchten?

Auf dem Foto sieht das Bäumchen ja noch kraftstrotzend aus, und die Blüten sind auch alle zu Früchten geworden. Aber am Ende des Sommers war das Bäumchen halb tot. Die Früchte habe ich deshalb  Anfang September abgenommen, um wenigstens den letzten Hauch von Leben in dieser Pflanze zu retten. Welchen Fehler ich gemacht habe, weiß ich nicht, aber es scheint so, dass ich im Sommer zu wenig gegossen habe. Jetzt steht es fast ohne Blätter auf der Fensterbank in der Küche. Im Gegensatz zu anderen Zitruspflanzen kann Calamondin nämlich warm überwintert werden. Aber was sollte ich mit den extrem sauren Früchten anfangen?

Was genau eine Calamondin Orange ist, erfahrt Ihr hier: https://www.gartenlexikon.de/calamondin-orange/

Weiterlesen