Borretsch, der Unverwüstliche

Zu den vielen Kräutern, die in meinem Garten (nicht nur auf dem Kräuterhochbeet) wachsen, gehört seit einigen Jahren auch der Borretsch. Die blauen, sternförmigen Blüten gefallen nicht nur Bienen und Hummeln, sondern schmücken auch einen frischen Salat. Sie schmecken deutlich nach grüner Gurke. Deshalb lautet wohl auch ein weiterer Name dieser Pflanze Gurkenkraut.

Verwendet werden die Samen dieser Pflanze beziehungsweise das aus ihr gewonnene Öl auch zu Heilzwecken, besonders gegen Hautprobleme. Wer mehr über die zu den Rauhblattgewächsen zählende Schönheit wissen möchte, kann hier nachschauen. In meinem Garten sät sie sich fleißig selbst aus und wandert umher, wie es ihr gefällt…

Bis bald und tschüß

Christina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.