Stachelbeerkuchen mit Baiser

Im Moment ernte ich den Stachelbeerbusch so nach und nach ab. Zweimal habe ich jetzt schon Kuchen gemacht, und das Rezept will ich Euch nicht vorenthalten, denn er schmeckt echt lecker.

Zutaten:

  • 750 g Stachelbeeren
  • eine halbe Tasse Wasser
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Päcken Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Zucker (kann, muss nicht. Dann schmeckt der Kuchen etwas säuerlicher)
  • 4 Eigelb
  • 100 g kalte Butter
  • 4 Eiweiß
  • 120 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Aus dem Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, den Eigelben und der Butter einen Mürbeteig zubereiten. Auf dem Boden einer Springform verteilen, ihn am Rand etwas hochdrücken und im Ofen 25 Minuten lang backen. (Falls der Teig zu klebrig geworden ist, kann man ihn vor dem Einfüllen in die Form eine halbe Stunde lang in den Kühlschrank stellen.)

Die Stachelbeeren putzen (Stiele und Blütenansätze entfernen), in einer halben Tasse Wasser und mit 100 g Zucker vermischt kurz überwällen, abtropfen lassen.

Die kurz aufgekochten Stachelbeeren abtropfen lassen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen und den Puderzucker langsam löffelweise untermischen, bis eine Baisermasse entsteht.

Stachelbeeren auf dem gebackenen Mürbteigboden verteilen, darauf die Baisermasse geben.

Dann nochmals in den Ofen stellen und weiterbacken, bis das Baiser oben goldbraun wird.

Auskühlen lassen, Kaffee kochen und dann:

 

Guten Appetit!

Christina

Advertisements

3 Gedanken zu „Stachelbeerkuchen mit Baiser

    1. tibor42 Autor

      Schmeckt echt gut. Man kann auch mehr Stachelbeeren nehmen. Bis zu 900 Gramm kann man so verwerten, ohne dass der Boden durchnässt. Heute gab es auch welchen… 🙂 LG Christina

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s