Neues Jahr, neues Experiment

Voriges Jahr habe ich versucht, aus einer keimenden Esskastanie einen Baum zu ziehen, was leider misslang. Dieses Mal will ich eine Rose vegetativ vermehren. Was das genau ist, könnt Ihr hier nachlesen. Ich habe Teile von den Stielen verwendet, weil ich die langstieligen gelben Rosen abschneiden musste, damit sie in meine kleine Vase passten. Wahrscheinlich habe ich die falsche Jahreszeit erwischt (empfohlen wird der Spätsommer oder Frühherbst), aber mal sehen…

Die Stiele warf ich aber nicht auf den Kompost, sondern setzte damit eine Anregung um, die ich schon häufig im Internet gesehen hatte. Dazu braucht Ihr, wenn Ihr das auch ausprobieren wollt, folgende Dinge:

  • Rosenstiel
  • Kartoffel
  • Blumentopf
  • Erde
  • ein Werkzeug, um die Kartoffel anzubohren (meins war ein spitzes Teil, mit dem man Löcher in MIlchdosen macht)
  • PET-Flasche
  • Schere
Der Rosenstiel wird zunächst schräg angeschnitten.

Der Rosenstiel wird zunächst schräg angeschnitten.

Den Topf mit ein wenig Erde füllen, die Kartoffel anbohren.

Den Topf mit ein wenig Erde füllen, die Kartoffel anbohren.

Den schräg angeschnittenen Stiel mit dem unteren Ende in die Kartoffel stecken, alles in den Topf legen und mit Blumenerde auffüllen.

Den schräg angeschnittenen Stiel mit dem unteren Ende in die Kartoffel stecken, alles in den Topf legen und mit Blumenerde auffüllen.

Zur Sicherheit habe ich drei Stiele vorbereitet. Dabei darauf achten, dass eventuelle Blatttriebe nach oben zeigen.

Zur Sicherheit habe ich drei Stiele vorbereitet. Dabei darauf achten, dass eventuelle Blatttriebe nach oben zeigen.

Petflasche hälftig abschneiden, oberen Teil als Gewächshaus über die Rosenteile setzen, angießen.

Petflasche hälftig abschneiden, oberen Teil als Gewächshaus über die Rosenteile setzen, angießen.

Und jetzt warte ich ab, was passiert. Ich habe die Töpfe ins Küchenfenster gestellt. Da habe ich sie immer im Auge. Angeblich soll die Methode sehr sicher sein. Die Mini-Gewächshäuser aus PET-Flaschen hatte ich noch vom vorigen Jahr aufgehoben. Da hatten sie schon gute Dienste beim Tomaten anziehen geleistet.

Bis bald und ciao

Christina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s