Zwischenbilanz am Hochbeet

So richtig zufrieden bin ich nicht mit dem Hochbeet in diesem Jahr. Im zeitigen Frühling hatte ich aus der Gartenzeitschrift Kraut und Rüben einen Plan entnommen und für mich variiert, mit dem ich in den drei Beetteilen Stark-, Mittel- und Schwachzehrer anbauen und das Beet so das ganze Jahr nutzen wollte. Doch es gibt nur teilweise gute Erträge.

Vielleicht liegt es am Wetter, das in diesem Jahr sehr wechselhaft und oft auch sehr kühl ist. Vielleicht liegt es aber auch an der Erde im Hochbeet oder daran, dass ich teils bestimmte Gemüse wiederholt an derselben Stelle gepflanzt habe.

Außerdem habe ich den ursprünglichen Plan auch noch mal verändert, weil an dem Wochenende, als ich Zeit zum Säen hatte, meine Vorräte einige Dinge nicht mehr hergaben und ich dann einfach umgeplant habe, um fertig zu werden.

Ursprüngliche Planung für Beetteil 1 (Starkzehrer): Schnittsalat, 3 Brokkolipflanzen, 3 Kartoffeln (früh), 12 Lauchpflanzen, 3 Stangenselleriepflanzen, 4 Basilikumpflanzen, drei Tomatenpflanzen, 2 Zucchinipflanzen, später zwei Wirsing. Auf dem Starkzehrerteil stehen jetzt: eine Reihe Pflücksalat, sechs Kartoffeln (Linda), 16 Lauchpflanzen, drei Reihen Salatkräuter (Schnittlauch, Thymian, Basilikum), zwei Zucchinipflanzen. Das Resultat ist, dass ich insgesamt zuviel Salat habe. Die anderen Pflanzen bei den Starkzehrern sehen gut aus.

v.li.: 3 Reihen Kräuter, Lauch, Kartoffeln (zwischen den außen gepflanzten Kartoffeln wächst noch Pflücksalat)

v.li.: 3 Reihen Kräuter, Lauch, Kartoffeln (zwischen den außen gepflanzten Kartoffeln wächst noch Pflücksalat)

Links und rechts vorne Zucchini, dahinter die Kartoffeln, in der Mitte Salat

Links und rechts vorne Zucchini, dahinter die Kartoffeln, in der Mitte Salat

Ursprünglicher Plan für Beetteil 2 (Mittelzehrer) war: 6 Bataviasalate, 6 Kohlrabipflanzen, 2 Reihen Frühmöhren, 1 Reihe Spätmöhren, 3 Reihen Rote Bete, 1 Reihe Mangold, 2 Reihen Zwiebeln, später noch 6 Chinakohl, Feldsalat. Jetzt wachsen dort 18 Kohlrabipflanzen (rote und weiße), mit denen ich zum Teil gar nicht zufrieden bin. Sie sind großteils geplatzt, oder kümmern vor sich hin (wahrscheinlich war es einfach zu kalt, als ich sie gepflanzt habe). Bataviasalate habe ich nicht bekommen können, also habe ich noch mehr Pflücksalat gesät. Der wächst wie wild, da kommen wir mit dem Ernten und Aufessen gar nicht hinterher. Möhrensamen hatte ich nicht mehr, also habe ich ersatzweise Pastinaken gesät. Die sind sehr schlecht aufgelaufen. Es gibt nur einzelne Pflanzen. Gleiches gilt für die Rote Bete und den Mangold. Auf Zwiebeln habe ich verzichtet, weil ich damit schon letztes Jahr keinen Erfolg hatte und sie auf dem Wochenmarkt so günstig zu haben sind, dass sich die Mühe nicht lohnt, finde ich.

Vorne gucken minikleine Rote Bete heraus, in der Mitte wuchert Pflücksalat

Vorne gucken minikleine Rote Bete heraus, in der Mitte wuchert Pflücksalat

Meine jämmerlichen Kohlrabi. Ob ich nächstes Jahr noch einen Versuch starte, bezweifle ich.

Meine jämmerlichen Kohlrabi. Ob ich nächstes Jahr noch einen Versuch starte, bezweifle ich.

Der Plan für Beetteil 3 (Schwachzehrer) war: Schnittsalat, Zuckererbsen, Kerbel und Rukola, 6 Pflücksalatpflanzen, Radieschen, Petersilie (Pflanzen), Buschbohnen (wenn die fertig sind, Kerbel und Rukola an der Stelle aussäen), Spinat, Feldsalat und Kerbel. Der Schnittsalat wächst gut, verschwindet aber unter den wuchernden Erbsen. Davon und auch von den Buschbohnen gibt es gute Erträge. Kerbel habe ich nicht gesät, dafür Saatgut, dass mir ein Freund aus dem Urlaub von Gozo mitgebracht hatte. Darunter waren Rukola-Samen, die auch sehr gut aufliefen. Den Rukola habe ich bereits abgeerntet und durch drei Baumspinat-Pflanzen ersetzt. Die ersten Radieschen sind sowas von schnell aufgelaufen und sofort geschossen, dass ich sie alle wegwerfen musste. Im Mai/Juni war es teils auch sehr trocken und ziemlich heiß. Also habe ich an derselben Stelle noch mal nachgesät. Auf die Ernte warte ich noch. Außerdem habe ich noch Palmkohl gesät, aber der ist auch nur sehr schlecht aufgelaufen, und die einzelnen Pflänzchen sind sehr klein. Wahrscheinlich stehen sie im falschen Beetteil.

iiiDSCI5316

Die Bohnen wachsen richtig gut.

Rechts neben den Bohnen wuchern die Erbsen, davor wachsen Palmkohl und Radieschen

Rechts neben den Bohnen wuchern die Erbsen, davor wachsen Palmkohl und Radieschen

Drei Reihen mit dem Saatgut aus Gozo. Alles wuchs so schnell, dass ich eigentlich zu spät geerntet habe.

Drei Reihen mit dem Saatgut aus Gozo. Alles wuchs so schnell, dass ich eigentlich zu spät geerntet habe.

Dafür hatten wir schon die ersten Blaubeeren, und auch über die zu Ende gehende Erdbeerernte kann ich nicht klagen. Johannisbeeren hatte ich wieder ohne Ende. Die habe ich zu Saft verarbeitet. Der kleine Stachelbeerbusch trug mehr als fünf Kilogramm Früchte (beim Ernten konnte ich richtig fühlen, wie die Zweige sich wieder nach oben streckten), aus denen ich Gelee und Saft gemacht habe.

Die ersten Blaubeeren. Diese sind jetzt schon aufgegessen...

Die ersten Blaubeeren. Diese sind jetzt schon aufgegessen…

Die Sauerkirschen sind sicher in einigen Tagen soweit, dass sie gepflückt werden können. Aber Mirabellen und auch Äpfel haben wir dieses Jahr keine. Die Ananasrenette ist nicht angewachsen und der Spalierbaum hat irgendeine Krankheit, glaube ich. Dazu aber ein andermal mehr.

Bis dahin sage ich ciao

Christina

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zwischenbilanz am Hochbeet

  1. birthesgartenzeiten

    Dieses Jahr ist es seltsam mit dem Wachstum im Garten – tröste Dich, es geht nicht nur Dir so. Auch bei mir will alles nicht so recht „in die Gänge“ kommen, oder schießt, oder sonstiges … Nur Erdbeeren, kirschen, Himbeeren und Johannisbeeren wachsen wie verrückt und reichlich, alles andere braucht besonders gutes Zureden – oder was auch immer ;-). Ich bleibe einfach dran und hoffe weiterhin auf besseres Wetter und Wachstum ;-).
    Viel Erfolg und trotzdem weiterhin viel Spaß mit dem Hochbeet ! Herzliche Grüße, Birthe

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s