Rückblick auf eine sonnige Woche

Heute sitze ich lieber drin und schreibe. Es ist verdammt kalt geworden, wie es die Wetterdienste vorhergesagt hatten. Sechs Grad plus und nachts Frost. Doch bis Freitag war es noch schön, und so strengten wir uns an, alle Arbeiten im Garten fertig zu bekommen, die wir uns vorgenommen hatten. Unter anderem musste der Giersch unter der Mirabelle gerupft werden, damit der Waldmeister eine Chance zum Wachsen hat. Außerdem buddelte ich einige Stockrosen aus, die sich einen Platz gesucht hatten, der mir nicht passte. Die Stockrosen siedelte ich an eine andere Stelle im Garten um.

Die größte Aktion war die Neubefüllung unseres Hochbeetes. Angefangen habe ich damit, die Erdbeerpflanzen auszugraben und in Gefäße zu setzen. Die Erde im Hochbeet war über den Winter wieder sehr stark abgesackt, und wir hatten allerhand Kram, das wir dort unterbringen wollten: Strauchschnitt, Sägespäne, halb verrottetes Laub und ebensolchen Kompost. Dieses Mal stieg ich vor dem Einfüllen der zuvor auf Planen zwischengelagerten Erde in das Hochbeet und trat die eingebrachte Schicht aus Strauchschnitt usw. ordentlich fest. Ich hoffe, dass dies dazu beiträgt, dass wir nächstes Jahr nicht schon wieder eine Großaktion zum Auffüllen starten müssen, sondern uns auf das Einbringen von Kompost und Erde beschränken können.

Bevor wir die Erde aus dem Hochbeet entnahmen, musste sie natürlich von Gräsern und Wildkräutern befreit werden.

Bevor wir die Erde aus dem Hochbeet entnahmen, musste sie natürlich von Gräsern und Wildkräutern befreit werden.

dDSCI4973Danach war dann erst mal eine Kaffeepause in der Sonne angesagt. Das gefiel auch unserem Beagle Anton sehr gut. Ein Schläfchen kann ja nie schaden. Aber dann störten ständig die Hummeln, die die Stachelbeere im Betonring-Hochbeet sehr anziehend fanden…

cDSCI4958Gegen Abend war das Hochbeet fertig aufgefüllt. Danach rupfte ich noch ein bisschen Giersch. Den nahm ich mit in die Küche fürs Abendessen. Rezept folgt noch…

Ciao bis bald

Christina

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Rückblick auf eine sonnige Woche

  1. birthesgartenzeiten

    Das Hochbeet sackt bei uns auch jährlich etwas ein – wir füllen regelmäßig im Herbst mit Laub auf (das bis zum Frühjahr auch wieder wegsackt ;-)) und im Frühjahr dann mit Humus und Erde. Strauchschnitt und guter Kompost ist ebenso gut – und wichtig ! Viel Erfolg und Spaß weiterhin im Hochbeet – die Erdbeeren gedeihen sicherlich prächtig dort, oder? LG Birthe

    Antwort
    1. tibor42 Autor

      Na ja, im Moment ist eher bibbern und Kopf einziehen angesagt. Ich habe alles mit Vlies abgedeckt, auch die Erdbeerpflanzen in den Gefäßen. Aber zum Wochenende hin soll es etwas wärmer werden. Hoffen wir mal. LG Christina

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s