Paprika-Letscho für Suppe verwertet

Nach einem langen Gartentag heute nur schnell ein leckeres Suppen-Rezept für Euch. Für mehr bin ich heute einfach zu geschafft. Das Glas mit Letscho stand noch im Keller und kam mir gerade recht für eine schnelle Suppe heute Abend.

Was braucht’s?

  • eine halbe Gemüsezwiebel, gewürfelt
  • drei bis vier Krakauer Würste, in Scheiben geschnitten
  • 250 ml Wasser
  • ein Essl. gekörnte Gemüsebrühe
  • ein Glas Paprika-Letscho (690 g)
  • 300 g kleine Tomaten
  • Paprika edelsüß, Pfeffer schwarz und grün, Salz, wahlweise Knoblauch (gepresst)
  • ein Becher saure Sahne oder Schmand
  • einen halben Bund Schnittlauch

Wie geht’s?

Die Zwiebelwürfel in etwas Öl anschwitzen, die Wurstscheiben mit anbraten. Mit dem Wasser ablöschen, Gemüsebrühe dazugeben und gut umrühren. Paprika-Letscho in den Topf gießen. Köcheln lassen. Tomaten vierteln (man kann sie auch mit kochendem Wasser übergießen und die Haut erst abziehen, aber die Mühe mache ich mir eigentlich nie) und in die Suppe geben. 5 Minuten mit kochen. Evtl. den Knoblauch hineinpressen. Zum Schluss noch würzen und fertig. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Die Suppe mit einem Klacks Schmand und etwas  Schnittlauch servieren. Guten Appetit!

Ciao bis bald

Christina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s