Zarte Blüten

Die Sonne wird immer kräftiger, und der erneute Wintereinbruch, der für kommende Woche angekündigt ist, kann mich nicht mehr schrecken. Als ich heute vom Einkauf auf dem Wochenmarkt zurückkehrte, leuchteten mir zarte Blüten in der Sonne entgegen.

Nicht nur vor dem Haus an der Südseite, wo die Schneeglöckchen und Zwergiris schon seit einigen Tagen blühen, auch hinten im Garten, der zurzeit nur wenige Stunden Sonne hat. Auch die Lenzrose und die Primeln, die eigentlich als erste am Start waren, bekommen immer mehr Knospen, doch die lagen heute Mittag schon wieder in tiefem Schatten.

Zwergiris

Zwergiris

Ich freu mich schon auf die wärmere und hellere Zeit. Noch halte ich aber die Füße still, auch wenn es schwer fällt. Die Lichtmenge reicht noch nicht aus, um etwa Tomatensamen in die Erde zu legen. Voriges Jahr habe ich zu früh angefangen, sie vorzuziehen. Ergebnis waren zwar sehr hohe, aber wenig ertragreiche Pflanzen.

Wie macht Ihr das?

Bis bald und ciao

Christina

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zarte Blüten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s