Komische Zitronen

zitroneDSCI4397

Habt Ihr solche Zitronen schon mal gesehen? Sie waren mir schon länger an meinem Strauch aufgefallen, ich wusste diese Erscheinung aber nicht einzuordnen. Als ich die Kübelpflanze unlängst ins Gewächshaus gebracht habe, weil wir vor einiger Zeit schon die ersten Nachtfröste hatten, schnitt ich diese Früchte ab. Könnte ja eine tierische Ursache haben, das Ganze. Und wenn die kleinen Unholde im Gewächshaus ’ne Patry feiern würden, wäre mir das nicht so recht.

Aber es sind wohl weder Läuse noch sonst irgendwelche Tierchen, die die Zitronen gespalten haben. Es sind auch nur diese beiden, die anderen Früchte sehen völlig normal aus. Allerdings hat der Baum Probleme, wahrscheinlich mangelt es an irgendeinem Nährstoff, denn seine Blätter vergilben, fallen aber nicht ab.

Als ich mich im Netz auf die Suche machte, dachte ich erst, dass es sich bei den beiden Früchten um das so genannte Splitting handelt. Laut www.citrus-online.de hat es seine Ursache überwiegend in einer stark schwankenden Wasserversorgung, gepaart mit großer Hitze. Doch der Autor des Citrus-Online-Buches, Steffen Reichel, meint damit wohl eher das Aufplatzen der Früchte.

Diesen Zustand, in dem meine beiden Früchte sich befinden, beschreibt er nicht. Zumindest habe ich bei ihm nichts darüber gefunden. (Übrigens ist es auch nicht Buddhas Hand, das ist eine Pflanze aus der Gattung der Zironatzitronen.) Vielleicht ist es ja aber einfach nur Wassermangel in einer frühen Wachstumsphase der Früchte.

Vielleicht weiß ja jemand von Euch Leserinnen und Lesern, was das sein könnte?

Ciao und einen schönen Sonntag noch…

Christina

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu „Komische Zitronen

  1. tibor42 Autor

    Probiert habe ich sie nicht. Sie riechen aber ganz normal, nach Zitrone eben. Sind auch noch nicht normal groß, sondern haben am Strauch so vor sich hin gekümmert. Die sind nur ungefähr zwei Zentimeter im Durchmesser und etwa sechs bis acht Zentimeter lang. Hab sie nicht gemessen. Könnte auch ein Virus sein, von Blattläusen übertragen. Aber die genaue Ursache habe ich trotz ausgedehnter Suche im Netz noch nicht gefunden. Viele Grüße Christina

    Antwort
  2. Elke

    Was es alles gibt! Gesehen habe ich sowas noch nie. Die einzige Zitrone, die ich jemals hatte, habe ich an Schildläuse verloren.
    VG
    Elke

    Antwort
    1. tibor42 Autor

      Tja, unsere erste Zitronenpflanze ist auch den Schildläusen erlegen. Aber die war auch ziemlich geschwächt. Ich hatte sie von einem Kollegen „geerbt“, der in eine kleinere Wohnung ohne Terrasse/Balkon gezogen war und einfach keinen Platz mehr für sie hatte. Sie hat einen ganzen Winter lang im dunklen Keller gestanden, der aber auch noch zu warm war. Unsere zweite, aktuelle Zitrone habe ich voriges Jahr gekauft, und sie hatte den Winter im frostfrei gehaltenen Gewächshaus gut überstanden. Aber jetzt kurt sie etwas. Den Grund habe ich immer noch nicht gefunden. Ich überlege noch, ob ich ihr eine kleine Lage Rhodo-Erde oben in den Topf gebe. Vielleicht sollte ich vorher mal den ph-Wert der Erde testen.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s