Archiv für den Monat Juli 2015

Dicke Bohnen, kümmerliche Gurken und Raupenalarm


Dieses Jahr wird, glaube ich, nicht wirklich erfolgreich als Gartenjahr. So habe ich bei den Dicken Bohnen, die ich versuchsweise erstmals in kleiner Menge gesät hatte, eindeutig den optimalen Erntezeitpunkt verpasst. Die Schoten waren schon fast alle braun, die Bohnen darin zum großen Teil hart und trocken.

Weiterlesen

Nix passiert…


An meinem Garten ist der Sturm fast spurlos vorbei gegangen, glücklicherweise. Einzelne Stockrosen sind umgefallen, die lassen sich aber hochbinden. Sonst ist alles tippitoppi, bis auf den Kohlrabi im Gewächshaus.

Weiterlesen

Erbsen und Möhren


Die Erbsen mussten jetzt endlich mal gepflückt werden. Also machte ich mich am Abend daran und setzte mich dann auf die Terrasse, um sie zu pulen. Was soll ich sagen? Nach drei Stunden hatte ich ein Kilogramm der schmackhaften Kullern in der Schale. Aber zwischendurch war ich echt genervt. Jede dritte Schote war bewohnt von so hellen Maden mit schwarzen Köpfen.

erbsenDSCI4083

Weiterlesen

Großer Auftritt der Stockrosen


Seit einigen Tagen bestimmen die Stockrosen in meinem Garten das Bild. Von cremefarben über zartgelb bis hin zu einem sehr dunklen Rot reicht die Farbpalette. Und die Hummeln freuen sich….

Weiterlesen

Stockrose

Eine Woche weg gewesen und schon ist Chaos…


Wir mussten eine Woche lang verreisen. Mitten in der Gartensaison hat das unweigerlich zur Folge, dass zwar der älteste Sohn und auch der Nachbar durchaus willens sind, abends die Gießkannen zu schwingen (vielen Dank dafür), aber ernten und verarbeiten, das ist zu viel verlangt. Aber dafür haben sich die Stockrosen gut entwickelt. Weiterlesen

Johannisbeer Likör

Lecker Likör aus Johannisbeeren


Es ist schon eine Weile her, dass ich hier etwas geschrieben habe. Aber nun geht es wieder weiter, und zwar mit einem Johannisbeerlikör. Den habe ich vor etwa zwei Wochen angesetzt. Drin sind:

500 g rote Johannisbeeren

300 g Kandis (mehr hatte ich nicht, eigentlich müssten 400 g Kandis rein)

2 Vanillestangen

2 Flaschen Wodka (man kann auch Doppelkorn nehmen)

Das lasse ich jetzt erst mal einige Monate im Keller stehen, wie immer. Von dem im vorigen Jahr angesetzten Quittenlikör sind im Keller immer noch zwei Gläser, die noch nicht abgefiltert sind. Vielleicht komme ich ja demnächst mal dazu.

Und was habt Ihr aus Euren Beeren gemacht? Ich bin immer offen für neue, schöne Rezepte…

Tschüß bis bald

Christina