Besuch im Barockgarten Künsche

Der Barockgarten in Künsche steht eigentlich jedes Mal auf unserem Plan, wenn wir um den Himmelfahrtstag herum ins Wendland fahren. Dort bekommt man viele Eindrücke und Anregungen, die man auch im eigenen Garten umsetzen kann, auch wenn der Barockgarten, über den ich im vergangenen Jahr schon einmal berichtet habe, natürlich Ausmaße hat, die man in einem Privatgarten in der Stadt und selbst auf dem Dorf nie erreichen kann. Obwohl, der Barockgarten ist bislang auch ein Privatgarten, aber eben ein ganz besonderer.

Diesmal habe ich mich in den Randbereichen des Barockgartens umgesehen, denn dort sind die meisten neuen Dinge zu finden:

künscheDSCI3697

Diese Farbkombination mit sehr dunklen Tulpen und den helleren Prärielilien hat mir sehr gut gefallen.

künscheDSCI3699

Bestechend ist auch immer wieder der Blick auf den Brunnen im vorderen Gartenbereich. Diesmal blühte dort nichts, aber dafür gab es sattes Grün ringsum.

Nächstes Mal nehme ich Euch mit in den Garten in Küsten, wo es jedes Jahr an den Wochenenden einen Trödelmarkt gibt.

Ciao

Christina

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s