Gartenbank aus dem alten Bett

Muße, ein bisschen Arbeit und lecker Radieschen

Am Samstag haben wir es geschafft, die Bank nach dem Rasen mähen in den Garten zu stellen. Wenn mein Mann darauf sitzt, sieht es ziemlich eng aus. Aber man durchaus zu zweit bequem Platz finden zum Lesen, Schauen, Kaffee trinken usw. Später habe ich noch einen Tisch mit Marmorplatte davor gestellt (für Bücher und Kaffeetassen). Und heute habe ich dann ein bisschen was getan.

Es hat mich gestört, dass die Pfingstrose und die Edelrose bei der Vogeltränke so mit Gras zugewuchert war. Also habe ich das Gras kurz geschnitten, teils auch ausgerissen, und flache Feldsteine drum herum gelegt. Das muss fürs Erste reichen. Es war durch den Regen zu nass, um das richtig ordentlich mit Kiesbett zu machen. Das folgt noch, wenn es wieder trockener ist.

Flache Feldsteine begrenzen vorläufig das Rosen-/Pfingstrosenbeet.

Flache Feldsteine begrenzen vorläufig das Rosen-/Pfingstrosenbeet.

Schon am Samstag haben wir so peu à peu den letzten Teil des Holzhofes aufgeräumt und noch so einige Dinge gefunden, die für den Garten geplant waren. Beispielsweise ein Stück einer Baumatte, das als Bogen am Stelzenhaus den Hopfen bändigen sollte. Das haben wir dann gemeinsam mit dicken Nägeln am Stelzenhaus befestigt. Danach war dann wieder Ausruhen angesagt, denn mein Mann hat einen gebrochenen Zeh. Der ist lahm gelegt durch eine Orthese, und deshalb kann er nicht wirklich was tun.

Und das ist der Blick, den man auf der Bank sitzend hat.

Und das ist der Blick, den man auf der Bank sitzend hat.

Beim Kaffeetrinken auf der Bank hatten wir dann einen direkten Blick auf die reichlich mit Fruchtansätzen bestückte Stachelbeere.

Und mein abendlicher Gartenrundgang heute begann mit einem Blick auf meine Tomaten in der Küche:

Die Tomaten müssen endlich raus in Kübel.

Die Tomaten müssen endlich raus in Kübel.

Das Auspflanzen in Kübel ist dringend nötig, muss aber noch bis Mittwoch warten. Für morgen sind Sturm und Gewitter angesagt. Dafür macht sich der Rest des Gartens ganz gut, trotz des Giersches, der sich überall schon wieder vordrängt:

Hat sich selbst eingestellt: Geranium robertianum, Stinkstorchschnabel

Hat sich selbst eingestellt: Geranium robertianum, Stinkstorchschnabel

Nicht nur in der Feuerschale (oberes Bild), auch an halbschattigen und schattigen Stellen hat sich Stinkstorchschnabel eingefunden. Der darf bleiben. Die Lichtnelken auch:

Rote Lichtnelke

Rote Lichtnelke

Bergenie

Bergenie

Der Liebstöckel neben dem Komposter-Hochbeet wächst bei diesem Wetter wie Teufel.

Der Liebstöckel neben dem Komposter-Hochbeet wächst bei diesem Wetter wie Teufel.

Farben wie Feuer

Farben wie Feuer

Unsere Schattenmorelle sieht noch etwas kläglich aus, weil wir letztes Jahr wegen der um sich greifenden Monilia die Krone abwerfen mussten. Aber das wird wieder, hoffentlich…

Die Schattenmorelle (was da so in der Mitte hoch ragt) muss erst wieder so etwas wie eine Krone entwickeln.

Die Schattenmorelle (was da so in der Mitte hoch ragt) muss erst wieder so etwas wie eine Krone entwickeln.

Im Gewächshaus schauen die ersten Gurkenpflänzchen hervor:

Schälgurke

In der Kräuterspirale hat sich ein neuer „Bewohner“ bemerkbar gemacht:

Gundermann in der Kräuterspirale beim Bergbohnenkraut

Gundermann in der Kräuterspirale beim Bergbohnenkraut

Das Echte Mädesüß wächst auch wieder.

Das Echte Mädesüß wächst auch wieder im Tümpel.

Gemulcht werden die Beete dieses Jahr versuchsweise mit Rasenschnitt:

Den Rasenschnitt habe ich als Mulch dünn auf den Beeten verteilt.

Heute Abend habe ich dann zum zweiten Mal in diesem Frühling eigene Radieschen geerntet und mir mit einigen gekauften Zutaten noch einen Salat gemacht.

Radieschen sind im Moment das Einzige, was ich ernten kann.

Radieschen sind im Moment das Einzige, was ich ernten kann.

Bis bald und ciao

Christina

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s