... aber der Giersch ist unbesiegbar, leider.

Ein Gutes hat der Maulwurf…

… da, wo er im Blumenbeet „tätig“ war, kann man wenigstens reichlich Gierschwurzeln ganz einfach aus dem Boden ziehen…

Aber das reicht natürlich noch lange nicht, um ihn loszuwerden, den Giersch. Was macht Ihr dagegen? Oder habt Ihr Euch damit arrangiert?

Ciao

Christina

Advertisements

6 Gedanken zu „Ein Gutes hat der Maulwurf…

  1. Pecoraro-Schneider

    Ich ärgere mich, aber das hat bisher nicht geholfen 😉 Ab und zu nehme ich Stauden aus dem Beet, zupfe alles heraus, spüle die Wurzeln mit Wasser und setze sie wieder ein. Mehr machen die Gärtner auch nicht, habe ich mir sagen lassen..
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antwort
    1. tibor42 Autor

      Na ja, man kann es ja eigentlich auch kaum schaffen, ihn ganz los zu werden. Ich habe voriges Jahr einen Schrebergärtner getroffen, der sein ganzes Blumenbeet platt gemacht hat, alle Blumen (sogar Rosen) weggeworfen hat und das Beet ausgekoffert, mit neuer Erde gefüllt und neu bepflanzt hat. Aber ich wette, er hat das Zeug schon wieder in seinem Garten, denn rund herum sind ja andere, die den Giersch nicht so radikal bekämpfen wie er. Liebe Grüße Christina

      Antwort
  2. birthesgartenzeiten

    Zum Glück habe ich Giersch nur an einer Stelle im Garten – und das in einer abseits gelegenen Schattenecke. Jahrelang habe ich dagegen verzweifelt angekämpft,inzwischen versuche ich zwar,ihn „im Zaum“ zu halten, ansonsten macht er mir aber nichts mehr aus, da ich ihn auch in der Küche verwende ;-). Liebe Grüße, Birthe

    Antwort
    1. tibor42 Autor

      Bei mir wächst er fast überall. Weil beidseits Nachbarn sind, die den Giersch eben nicht im Zaum halten. Nur dort, wo ich in den vergangenen Jahren Neupflanzungen hineingebracht habe, wächst nicht mehr so viel, weil ich natürlich vor den Pflanzungen immer versucht habe, so viele Gierschwurzeln wie möglich auszusortieren. Liebe Grüße Christina

      Antwort
  3. birthesgartenzeiten

    Bei mir ist es ähnlich – auch wir verdanken den Giersch dem Nachbarn … Aber bei ihm ist er in einer Hecke, das stört ihn nicht, aber bei uns hätte ich gerne Waldmeister und Co. wachsen. Und dieser Giersch wächst wahnsinnig schnell ! Wenn ich da nicht aufpasse, hat der Waldeister keine Chance :-(. Herzliche Grüße, Birthe

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s