Archiv für den Monat April 2015

Apfelblüte

Gartenrundgang


Wie man sieht, sind die Apfelblüten nun offen. Auch sonst geht es vorwärts in Natur und Garten.

Weiterlesen

Advertisements

Avocado ziehen, der x. Versuch


Alle paar Tage bekommt er neues Wasser, der Avocadokern.

Alle paar Tage bekommt er neues Wasser, der Avocadokern.

Bisher ist es mir nie gelungen, eine Avocado aus einem Kern selbst zu ziehen. Vielleicht habe ich aber immer zu schnell aufgegeben. Denn bislang habe ich tatsächlich keine Geduld gehabt, wirklich mehrere Monate darauf zu warten, dass sich ein Trieb aus dem Kern heraus faltet. Nun habe ich es aber doch noch mal probiert, weil Silvia Appel, das Gartenfräulein, eine Anleitung ins Netz gestellt hat. Das Verfahren, das sie nutzt, kannte ich noch nicht. Wer Genaues wissen will, schaut am besten direkt bei Silvia nach: http://www.garten-fraeulein.de/saatgut-xxl-oder-wie-aus-einem-avocadokern-eine-pflanze-wird/

 

PS: Hat wieder nicht geklappt. Nach einigen Wochen war das Wasser braun und stank. Der Kern fühlte sich matschig an. Also weg damit.

 

Ciao

Christina

 

 

Heute bin ich geschafft…


…geschafft und ganz schön eingestaubt. Dabei fing der Tag ganz harmlos an. Der kleine Tümpel am Nordende der Kräuterspirale musste nachgefüllt werden. Das war schnell gemacht. Auch die Kräuterspirale vom Unkraut zu befreien, ging schnell. Zum Zurückschneiden hatte ich dann keine Lust mehr. Außerdem soll es ja noch kalt werden in den nächsten Nächten…

Weiterlesen

Spaghetti und Bärlauchpesto

Bärlauchpesto und Spaghetti


Nach einem arbeitsreichen Gartentag schmecken Spaghetti am besten. Und was gibt es in Ermangelung von eigenen Tomaten, auf die wir ja noch lange warten müssen, dazu? Bärlauchpesto.

Weiterlesen

Obstblüte


Unser Apfelbaum hat viele Knospen, die in den nächsten Tagen wohl aufgehen werden. Hoffentlich wird es dann nicht nachts wieder so frostig. Auch unsere Mirabelle scheint wieder auszutreiben, nachdem wir im vorigen Herbst die Krone abwerfen mussten.

Weiterlesen

... aber der Giersch ist unbesiegbar, leider.

Ein Gutes hat der Maulwurf…


… da, wo er im Blumenbeet „tätig“ war, kann man wenigstens reichlich Gierschwurzeln ganz einfach aus dem Boden ziehen…

Aber das reicht natürlich noch lange nicht, um ihn loszuwerden, den Giersch. Was macht Ihr dagegen? Oder habt Ihr Euch damit arrangiert?

Ciao

Christina

Das Walmeisterbeet unter der Mirabelle mit Bärlauch genau vorm Stamm habe ich von Giersch befreit. Links ist eine Akelei.

Sonn(en)tag im Garten


Geht Euch das auch so? Ich vergesse meistens, wie auch heute, Handschuhe anzuziehen. Und jetzt habe ich an der rechten Hand so grün-braun verfärbte Finger, weil ich heute Nachmittag den Giersch abgerupft habe. Den ganzen Garten habe ich nicht geschafft, aber den größten Teil. Begonnen habe ich unter der Mirabelle, um den Waldmeister besser aussehen zu lassen (siehe oben). Behaupten könnte er sich auch so, aber ohne Giersch sieht es schöner aus.

Weiterlesen